劉幸義 Shing-I LIU

關於部落格
  • 40411

    累積人氣

  • 0

    今日人氣

    0

    訂閱人氣

27. World Congress IVR 2015 - SW

IVR 2015
27th IVR WORLD CONGRESS LAW, REASON, AND EMOTION
The 27th IVR World Congress will be held 27th July – 1st August 2015 in Washington DC. 
  
 
Special Workshop: The Idea of Justice in Literature
 
    The theme "The Idea of Justice in Literature" arises from the legal-academic movement "Law and Literature". This newly developed field should aim at two major goals, first, to investigate the meaning of law in a social context by questioning how the characters appearing in literary works understand and behave themselves to the law (law in literature), and second, to find out a theoretical solution of the methodological question whether and to what extent the legal text can be interpreted objectively in comparison with the question how literary works should be interpreted (law as literature).
    The subject of justice and injustice has been covered not only in treatises of law and philosophy, but also in many works of literature. On the one hand, poets and writers have been outraged at the social conditions of their time. On the other hand, some of them have also contributed fundamental reflections on the idea of justice itself. Our Special Workshop shall cover a wide range of theoretical issues related to justice in the literature.
    It is the aim of this workshop to show how ideas and conceptions of justice (and related concepts) appear in literary works from different cultural backgrounds. A discussion around those works from an international/global perspective, would even let us arrive at a universally shared notion of that basic idea including emotions of right and wrong.
 
 
Special Workshop: Die Idee der Gerechtigkeit in der Literatur
 
    Das Thema "Gerechtigkeit in der Literatur" entwickelt sich aus der juristisch-akademischen Diskussion um "Recht und Literatur". Dieser neue Themenbereich sollte zwei Hauptzwecken dienen: einmal, die Bedeutung des Rechtes in einem sozialen Kontext zu untersuchen in Bezug auf die Frage, wie die Figuren in literarischen Werken dem Recht unterstehen und sich dazu verhalten (Recht in Literatur), und zum anderen, eine theoretische Loesung der methodologischen Frage zu finden, ob und inwieweit juristische Texte objektiv interpretiert werden koennen, im Hinblick auf die Frage, wie die literarischen Werke interpretiert werden sollten (Recht als Literatur).
    Das Thema Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit ist nicht nur in wissenschaftlichen Traktaten, sondern auch in vielen Werken der Literatur behandelt worden. Zum einen haben sich Dichter und Schriftsteller ueber gesellschaftliche Zustaende ihrer Zeit empoert. Zum anderen haben manche von ihnen auch Grundlagenreflexionen ueber die Gerechtigkeit selbst angestellt. Unser Special Workshop soll einen breiten Umfang der theoretischen Fragen zum Thema Gerechtigkeit und Literatur umfassen.
    Ziel dieses Workshops ist es darzustellen, wie Ideen und Konzeptionen von Gerechtigkeit (und verwandte Konzepte) in literarischen Werken aus unterschiedlichen Kulturkreisen verarbeitet werden. Die Diskussion unseres Workshops ueber internationale bzw. globale Standpunkte koennte uns lehren, an grundlegenden Begriffen sowie am Gefuehl von Recht und Unrecht teilzuhaben.


 Organizers:
Prof. Dr. Shing-I LIU (Taiwan) frieden@ms21.hinet.net; lawliu@mail.ntpu.edu.tw
Prof. Dr. Aurelio de PRADA (Spain) aurelio.deprada@urjc.es
Prof. Dr. Hiroshi KABASHIMA (Japan) kabashima@law.tohoku.ac.jp
Prof. Dr. Christoph LUETGE (Germany) luetge@tum.de


Languages of Special Workshop: English and German

 
相簿設定
標籤設定
相簿狀態